Frankfurt am Main-Zeilsheim

Berichte

08.06.2013

Frosch­brun­nen­fest be­geis­tert Groß und Klein

So schön kann Fei­ern sein! Die­sen Ein­druck ver­mit­tel­te die zur Frosch­brun­nen-Fest­mei­le um­funk­tio­nier­te idyl­lisch ge­le­ge­ne Welsch­gra­ben­stra­ße be­reits beim ers­ten An­blick. Gäs­te ström­ten in Scha­ren her­bei, um das Zeils­heimer Tra­di­tions­fest zu feiern.

Bild zu Text

Gemütliches Beisammensein beim Plausch

Vor­sorg­lich hat­te der Ver­eins­ring Zeils­heim als Fest-Ver­an­stal­ter für ein wet­ter­fes­tes Ver­gnü­gen ge­sorgt und Bän­ke und Ti­sche un­ter wei­ßen Zelt­dä­chern auf­ge­stellt. Je­doch be­wahr­hei­te­te sich die Pro­phe­zei­ung vom Ver­eins­ring­vor­sit­zen­den Bernd Bausch­mann, der ga­ran­tiert bes­tes Fei­er-Wet­ter ver­spro­chen hat­te. Und so er­leb­ten die zahl­rei­chen Gäs­te nach all den Re­gen­wo­chen ei­nen son­ni­gen Som­mer­tag, der ver­mu­ten lässt, dass Pet­rus ge­wiss ein Zeils­heimer ist. Von der Ge­wit­ter­front, die abends über Frank­furt hin­weg zog, er­reich­ten nur ein paar we­ni­ge Trop­fen das Fest. Be­su­cher aus Sind­lin­gen be­rich­te­ten in­des von hef­ti­gen Re­gen­fällen.

Meh­re­re Ge­nuss-Stän­de bil­de­ten ei­ne wah­re Schlem­mer­mei­le, die zum Ge­nie­ßen ver­führ­te. De­li­ka­te Ku­chen und Tor­ten so­wie Ge­grill­tes in vie­len Va­ria­tio­nen wur­den feil ge­bo­ten. Ei­ne wah­re Tor­tur für Di­ät­wil­li­ge, die sich vom An­blick all die­ser Köst­lich­kei­ten zum Ge­nuss gern ver­füh­ren lie­ßen. Dass es we­gen des Be­su­cher­an­drangs mit­un­ter zum Fla­nier­stau auf der Fest­mei­le kam, schien die gu­te Stim­mung zu ver­stär­ken, denn auf die­se Wei­se kam man noch schnel­ler ins Ge­spräch, eben­so bei den dicht­be­setz­ten Bän­ken. Da rutsch­ten die Gäs­te noch ein biss­chen en­ger zu­sammen.

Aben­teu­er­spiel­platz Rie­der­wald war ein Rie­sen­erfolg!

Für die Kin­der gab es in die­sem Jahr ein gro­ßes Un­ter­hal­tungs­pro­gramm. Der Aben­teu­er­spiel­platz Rie­der­wald war mit dem Spiel­mo­bil vor Ort. Das Frank­fur­ter Pro­gramm Ak­ti­ve Nach­bar­schaft hat­te vom Quar­tiers­ma­na­ge­ment der Tau­nus­blick­sied­lung die Fi­nan­zie­rung über­nom­men und stell­te sei­ne Ar­beit an ei­nem In­fo­stand vor. Mar­tin Mül­ler, Quar­tiers­ma­na­ger der Sied­lung hat­te mit dem Spie­le­pa­ra­dies ge­nau den Nerv der Be­su­cher ge­trof­fen. Weit über 200 Kin­der zähl­te der Ver­eins­ring-Or­ga­ni­sa­tor Claus Thrun.

Bild zu Text

Luftsprünge vor Begeisterung auf der Riesenhüpfburg

Wie Alice im Wun­der­land fühl­ten sich hier die kleins­ten Fest­be­sucher. Der Aben­teu­er­spiel­platz hat­te mit viel krea­ti­ver Phan­ta­sie ein Spiel­pa­ra­dies ge­schaf­fen, das die Kin­der zum Jauch­zen brach­te. Luft­sprün­ge vor Be­geis­te­rung mach­ten die et­was grö­ße­ren Kin­der auf der Rie­sen­hüpf­burg. Und die Jüngs­ten ge­nos­sen die Rol­len-Rutsch­bahn und das Mi­ni-Au­to-Kor­so. Ers­te Fahr­ver­su­che für die Al­ler­kleins­ten, die sich schon be­reits im zar­ten Al­ter von ein­ein­halb Jah­ren auf Se­bas­tian Vet­tels Spu­ren be­ge­ben woll­ten, bo­ten die Mi­ni­fahr­zeuge.

Bild zu Text

Und los geht`s, noch ohne Führerschein: Mia Bauschmann, 1 ½ Jahre, mit ihrem Papa zur Starthilfe

Roc­ki­ger Frosch

Und es rock­te der Frosch! Die erst­mals beim Frosch­fest im ver­gan­ge­nen Jahr er­folg­reich ge­star­te­ten `Rock­bands`-Gast­auf­trit­te wur­den nun auf der Büh­ne im Stein­kopf­weg fort­ge­setzt mit den Bands Dark Phoe­nix, Down Feed und Dead Easy.

Bild zu Text

Rockig am Abend mit den Bands

Mit sanf­te­ren Tö­nen er­freu­ten Lie­der­ma­cher Ber­nard Mül­ler und Dan­ny das Publikum.

Bild zu Text

Bernadette Weyland, Matthias Zimmer und Thomas Mann feierten begeistert mit

Ber­na­det­te Wey­land, Frank­furts Ers­te Bür­ge­rin, beim Frosch­brun­nen­fest

Pub­li­kum und Eh­ren­gäs­te will­kom­men ge­hei­ßen hat­te Ver­eins­ring­vor­sit­zen­der Bernd Bausch­mann. Imm­er wie­der gern ge­se­he­ner Gast in Zeils­heim ist Frank­furts Ers­te Bür­ger­in Dr. Ber­na­det­te Wey­land, die des öf­te­ren auch ganz pri­vat den Weg hier­her fin­det, näm­lich per Fahr­rad aus ih­rem Hei­mat­stadt­teil Schwan­heim. Mit­ge­fei­ert ha­ben auch Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ter Tho­mas Mann, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Dr. Matt­hi­as Zim­mer und Stadt­ver­ord­ne­ter Uwe Ser­ke. Gut ver­tre­ten wa­ren Bausch­mann's Kol­le­gen aus dem Orts­bei­rat 6. Auch die Ver­eins­ringe aus Höchst, Sind­lin­gen, Nied und Un­ter­lie­der­bach stat­te­ten dem Frosch­brun­nen­fest ei­nen Be­such ab.

Ver­eins­be­tei­li­gung

Ein dic­kes Dan­ke­schön ge­bührt dem Zeils­hei­mer Ver­eins­ring und sei­nen an der Fest­aus­rich­tung be­tei­lig­ten Ver­ei­nen: AFI Höchst, DJK Zeils­heim, Ein­tracht Fan­club, Feu­er­wehr, FKG Die Eu­len, För­der­ver­ein Adolf-Reich­wein-Schu­le, För­der­ver­ein Stadt­teil­bi­blio­thek, Klein­tier­zucht­ver­ein, Mie­ter­ver­ein Tau­nus­blick, Quar­tiers­ma­na­ge­ment Tau­nus­blick, Rad­fah­rer­club 03, Schüt­zen­ver­ein, SV Zeils­heim, VfL Zeils­heim und der Zeils­hei­mer Ten­nis­club, de­ren schön­ster Dank wohl die Be­geis­te­rung des Pub­li­kums ist. Das sehr ge­lun­ge­ne Frosch­brun­nen­fest glich auch in die­sem Jahr wie­der ei­nem Aus­flug auf`s Land. Die idyl­li­sche Um­ge­bung von Gär­ten und Wie­sen so­wie die Fest­mei­le un­ter den Kas­ta­ni­en­bäu­men lie­ßen Hast und Hek­tik der Groß­stadt ver­ges­sen. Die Zeit ver­ging je­doch viel zu schnell…. „Und nächs­tes Jahr gibt`s wie­der ein Frosch­brun­nen­fest mit gro­ßem Kin­der­pro­gramm“, ver­sprach Bernd Bauschmann.

Quelle: www.frankfurt-live.com