Frankfurt am Main-Zeilsheim

Berichte

09.01.2013

Vor­freu­de auf ein span­nen­des Ver­eins­jahr in Zeils­heim

Stadt­hal­le be­kommt neu­en Gast­wirt

Wie im­mer am 9. Ja­nu­ar – dem `Ge­burts­tag` der ört­li­chen Stadt­hal­le – star­te­te der Ver­eins­ring Zeils­heim ganz of­fi­zi­ell und mit vie­len Gäs­ten ins Neue Jahr. Und das En­de gleich zu An­fang: Es war eine sehr ge­lun­ge­ne Ver­an­stal­tung, die ge­prägt war von Froh­sinn und Span­nung auf die zu er­war­ten­den Er­eignisse.

Will­kom­men ge­hei­ßen wur­den die Gäs­te von Zeils­heims Ver­eins­ring­vor­sit­zen­den Bernd Bausch­mann, für den nun „das ver­flix­te sieb­te Jahr“ in die­ser Funk­tion be­ginnt und der mit Freu­de fest­stell­te, „dass der vor­her­ge­sag­te Welt­un­ter­gang nicht statt­ge­fun­den hat“. Also dann: Auf ein Neues!

In sei­nem Rück­blick ließ der Ver­eins­ring­vor­sit­zen­de noch ein­mal die wich­tigs­ten Fes­te des ver­gan­ge­nen Jah­res Re­vue pas­sie­ren und kün­dig­te an, dass es 2013 nach zwei­jäh­ri­ger Pau­se end­lich wie­der ei­nen Zeils­hei­mer Weih­nachts­markt am 8. De­zem­ber gibt. Fest ter­mi­nier­te Ver­eins­ring­ver­an­stal­tun­gen sind das Frosch­brun­nen­fest am 8. Ju­ni und der Zeils­hei­mer Nach­mit­tag am 1. No­vem­ber. Bausch­mann dank­te Dr. An­dre­as Eich­staedt, `Haus­herr der Saal­bau AG`, für die gu­te Zu­sam­men­ar­beit und nann­te ihm den Ver­eins­ring­wunsch nach ei­nem sta­bi­le­ren Hal­len­bo­den, der sich bes­ser eig­net zum Sport­trei­ben und auch zum Tanzen.

End­lich wie­der Gast­ro­no­mie in der Stadt­hal­le

Die fro­he Bot­schaft des Abends war die An­kün­di­gung, dass ab 1. April 2013 die Gast­stät­te in der Stadt­hal­le wie­der ge­öff­net wird. An­dre­as Eich­staedt lob­te in die­sem Zu­sam­men­hang das En­ga­ge­ment vom Ver­eins­ring­eh­ren­vor­sit­zen­den Al­fons Ger­ling und Bernd Bausch­mann bei der Ver­wirk­li­chung des Wunschs der Zeils­hei­mer Be­völ­ke­rung nach ei­ner Gast­stät­te im Mit­tel­punkt des Stadt­teils. Mit­ge­wirkt am Er­folg der ge­plan­ten Gast­stät­ten­er­öff­nung hat auch Uwe Pet­ter von der Bin­ding-Brauerei.

Der neue Wirt, Karim Rah­mani, be­treibt seit über 10 Jah­ren in Nie­der­rad die Sky­lounge, ge­gen­über der Renn­bahn in der Trift­straße.

Ber­na­det­te Wey­land, Frank­furts Ers­te Bür­ger­in beim Neu­jahrs­emp­fang

Im­mer gern ge­se­he­ner Gast in Zeils­heim ist Stadt­ver­ord­ne­ten­vor­ste­he­rin Dr. Ber­na­det­te Wey­land, Frank­furts Ers­te Bür­ge­rin. „Zeils­heim und der ge­sam­te Frank­fur­ter Wes­ten sind mir wohl ver­traut“, sag­te die Po­li­ti­ker­in, die einst er­folg­rei­che Vor­sit­zen­de des Orts­beirats 6 war. „Mei­ne ge­lieb­ten Rad­tou­ren füh­ren mich des Öf­te­ren von mei­nem Wohn­ort Schwan­heim bis nach Zeils­heim, so dass mir die­ser schö­ne Stadt­teil wohl ver­traut ist“, sag­te sie. Sie dank­te dem Ver­eins­ring­vor­sit­zen­den Bernd Bausch­mann (der auch als Orts­bei­rats­mit­glied ak­tiv ist) für sein En­ga­ge­ment zum Woh­le und zur Freu­de der Men­schen im Frank­fur­ter Wes­ten. Vom be­schau­li­chen Zeils­heim schweif­te ihr Blick dann in die Welt der Po­li­tik in Hes­sen/Deutsch­land und ins euro­pä­ische Aus­land. Sie sprach von gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen, u.a. Euro-/Schul­den-Kri­se und Fi­nanz­aus­gleich, der das Land Hes­sen da­zu ver­pflich­tet, den höchs­ten Bei­trag pro Ein­woh­ner zu zah­len „und Ber­lin be­kommt am meis­ten“. Ab­schlie­ßend ap­pel­lier­te sie an die Men­schen, sich um Hilfs­be­dürf­ti­ge zu küm­mern und for­der­te al­le Bür­ger­in­nen und Bür­ger auf, von ih­rem Wahl­recht bei der Bun­des­tags­wahl und der Hes­sen­wahl Ge­brauch zu ma­chen, „denn die­se bei­den Wah­len sind wich­tig für un­se­re Zukunft“.

Nach dem of­fi­zi­el­len Teil des Neu­jahrs­emp­fangs wur­de das köst­li­che rus­ti­ka­le Büf­fet er­öff­net. Und die Gäs­te­schar ver­misch­te sich und plau­der­te in hei­te­rer ge­lös­ter At­mo-sphä­re über dies und das. Re­sü­mee: Ein sehr ge­lun­ge­ner Start ins Neue Jahr für den Zeils­hei­mer Ver­eins­ring und sei­ne Gäs­te, u.a. der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Matt­hias Zim­mer, Stadt­ver­ord­ne­ter Uwe Ser­ke, `Höchst's Bür­ger­meis­ter` Hen­ning Brandt, Man­fred Ruhs (Vor­stands­vor­sit­zen­der der Volks­bank Höchst), Frank­furts Stadt­äl­tes­te Hans-Die­ter Bür­ger und Karl Leo Schnee­weis, Dr. Tho­mas Her­tel und Ro­bert Wog­gon von In­fra­serv Höchst.

Quelle: www.frankfurt-live.com