Frankfurt am Main-Zeilsheim

Berichte

09.06.2012

Kun­ter­bun­tes Frosch­brun­nen­fest be­geis­ter­te die Gäste

Der Frosch­kö­nig gab sich die Ehre

„So schön kann fei­ern sein“, schwärm­te ei­ne Be­su­cher­in in der ge­müt­li­chen Kaf­fee­run­de un­ter dem Blät­ter­dach der Kas­ta­ni­en im Welsch­gra­ben, und die Tisch­ge­sell­schaft stimm­te ihr be­geis­tert zu. Ge­fei­ert wur­de das all­jähr­li­che Zeils­hei­mer Frosch­brun­nen­fest, zu dem der ört­li­che Ver­eins­ring die Be­völ­ke­rung in und um Zeils­heim her­um ein­ge­la­den hat­te. Und der Be­su­cher­strom woll­te kein En­de neh­men, zur Freu­de des Ver­eins­ring­vor­sit­zen­den Bernd Bausch­mann und sei­nem Team, die mit ei­nem kurz­wei­li­gen Un­ter­hal­tungs­pro­gramm für `groß und klein, alt und jung` ein fröh­li­ches Fest für die gan­ze Fa­mi­lie ga­ran­tier­ten. Bes­te Vor­aus­set­zun­gen bo­ten da­bei das Traum­wet­ter und die idyl­li­sche Traum­ku­lis­se, ein­ge­rahmt von Gär­ten, Wie­sen und Fel­dern. „Nach ei­ner fast ver­reg­ne­ten Wo­che end­lich strah­len­der Son­nen­schein“, mein­te ein Orts­kun­di­ger und schloss dar­aus: „Pet­rus muss ein Zeils­hei­mer sein.“

Bild zu Text

Dicht gedrängt saßen Kinder und Erwachsene, um das Märchen vom „Froschkönig“ zu sehen

Ganz im Zeichen des Froschs

Der Weg zum Fest­ge­län­de führ­te vor­bei am was­ser­spru­deln­den Frosch, dem Na­mens­ge­ber des be­lieb­ten Hei­mat­fes­tes, der wie ein feucht-fröh­li­cher Will­kom­mens­gruß wirk­te. Mär­chen­haft schön wur­de es am En­de des Fest­ge­län­des auf der gro­ßen Büh­ne. Hier stand das Thea­ter­stück „Der Frosch­könig“ auf dem Pro­gramm und er­freu­te nicht nur die Klei­nen, son­dern auch vie­le Er­wach­se­ne. Er­mög­licht hat­te die­se mär­chen­haft-schö­ne Auf­füh­rung das Kul­tur­fo­rum Zeils­heim, „das in die­sem Jahr sein 10-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um fei­ert“, wie de­ren Vor­sit­zen­de Ka­rin Nass in­for­mier­te. Ab 17:00 Uhr rock­te dann der `Frosch`.

Bild zu Text

Szene aus dem „Froschkönig“

Ein Au­gen- und Oh­ren­schmaus war der mit­rei­ßen­de Tanz der Kar­ne­va­lis­ten der „FKG Die Eu­len“ und die vom Lie­der­ma­cher Ber­nard Mül­ler dar­ge­bo­te­nen zau­ber­haf­ten Gi­tar­ren­klänge.

Da­nach wur­de es `roc­kig` – und wie! Su­per, wie die Bla­zing Trails, Sma(SH)iT!, FreiBier und die in der Sze­ne be­kann­te Band „Die Trak­tor“ auf der Büh­ne dem Pub­li­kum ein­heiz­ten, eben­so wie nach der Fuß­ball­über­tra­gung mit Hard Rock Co­vern von Step­pen­wolf bis Ji­mi Hend­rix von der Band Icore.

Bild zu Text

„Die Traktor“

Auf das mit Span­nung und Auf­re­gung er­war­te­te Län­der­spiel Deutsch­land - Por­tu­gal brauch­te auch beim Frosch­brun­nen­fest nie­mand zu ver­zich­ten. Punkt­ge­nau ab 20:45 Uhr hat­ten die Ver­ei­ne das Spiel der Euro­pa­meis­ter­schaft ge­zeigt. Auch auf der Büh­ne wur­de ein gro­ßer Fern­se­her sta­tio­niert, so dass ein Mi­ni-Pub­lic-View­ing mög­lich war.

„18 Ver­ei­ne und Or­ga­ni­sa­tio­nen ha­ben sich für das Fest an­ge­mel­det“, sagt Ver­eins­ring-Ge­schäfts­füh­rer Claus Thrun vol­ler Stolz. Und die Ver­ei­ne ver­wan­del­ten den Welsch­gra­ben in ei­ne rus­ti­ka­le Fest­mei­le mit ku­li­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten. Ti­sche und Bän­ke lu­den zum Ver­wei­len ein und bo­ten den Be­su­chern die will­kom­me­ne Ge­le­gen­heit zum Plau­dern und zum Ge­nie­ßen.

Sehr zu­frie­den war Ver­eins­ring­vor­sit­zen­der Bernd Bausch­mann, der sei­nem Team und auch den Spon­so­ren dank­te, die es mög­lich mach­ten, ein Fest die­ser Qua­li­tät auf die Bei­ne zu stel­len. „Dem Spon­so­ring des Kul­tur­fo­rums und des Frank­fur­ter Kul­tur­am­tes ist es zu ver­dan­ken, dass die gro­ße Büh­ne für den `Frosch­könig` und im An­schluss für `Rock den Frosch` zur Ver­fü­gung stand“, so Bausch­mann.

Bild zu Text

Stadtverordneter Gregor Amann, Höchst-Vereinsringvorsitzender Thomas Meder, Ortsbeirat Hans-Christoph Weibler und Matthias Thiel vom Vereinsring Unterliederbach

Mit­ge­fei­ert ha­ben auch Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Al­fons Ger­ling, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Dr. Matt­hias Zim­mer, sowie Orts­bei­rä­te und be­freun­de­te Ver­eins­ring­vor­sitzende.

Quelle: www.frankfurt-live.com